Bild vergrößern
Bild vergrößern
 
Bild vergrößern

Beseitigung von Moosen und Algen.

Nicht alles was grün ist, ist auch schön. Moose und Algen bringen so manchen Hausbesitzer zum Verzweifeln. Einfaches überstreichen mit frischer Farbe bringt hier nichts. Spätestens nach einem Jahr ist die Alge durch die frische Schicht Farbe durchgewachsen und so farbenprächtig wie zuvor. Das größte Problem hierbei ist die Feuchtigkeit. Schlechtwetterperioden mit wenigen Schönwettertagen dazwischen, halten die Fassaden dauerhaft feucht. Ein ideales Mikroklima für Algen und Moose. Es gibt Schwarzalgen, Grünalgen und die besonders hartnäckige Rotalge wie hier auf den Bildern. Längere Zeit unbehandelte Putzoberflächen sind relativ offenporig und nehmen Feuchtigkeit sehr stark auf. Durch die oft wenigen schönen Tage hat die Fassade wenig Zeit zum Abtrocknen. Das begünstigt Algenwachstum extrem. Aber auch hier kann dauerhaft geholfen werden, mit Fungizid und Algizid werden die Algen satt tränkend eingelassen und porentief abgetötet. Dann werden sie mit dem Hochdruckreiniger gründlich entfernt. Ein neuer möglichst mineralischer Farbanstrich verkrallt sich mit dem gereinigten Untergrund und schützt die Fassade dauerhaft vor Witterungseinflüssen.

<< Zurück zur Übersicht