Firmenhistorie

  • Michael Zimmermann Jahrgang 1904 übernimmt ca. 1930 den Malerbetrieb Heinze in Augsburg, Firmenanschrift ist die Singerstraße
  • Die Firma beschäftigt zu dieser Zeit bereits bis zu 6 Mitarbeiter
  • 1938 wird das erste Firmenauto angeschafft - ein Opel
  • 1939 wird das Fahrzeug vom Nazi-Regime zu Kriegszwecken eingezogen
  • Während des 2.Weltkrieges wird die Firma und die Wohnung der Eheleute Michael und Creszentia Zimmermann ausgebombt
  • Am 17.Mai 1946 nimmt der Malermeister Michael Zimmermann seine Geschäftstätigkeit wieder auf, jetzt allerdings in Thannhausen - seine
  • Am 15.November 1946 wird Johann Zimmermann geboren
  • Im Jahr 1952 wird wieder ein Firmenfahrzeug angeschafft, diesmal ein VW-Käfer
  • 1961 tritt Johann Zimmermann als Lehrling in die Firma seines Vaters Michael Zimmermann ein
  • 1971 übernimmt Johann Zimmermann die Firma seines Vaters
  • 2 Gesellen und 1 Auszubildender
  • 1976 kauft er das Nachbargebäude von der Firma Vögele auf (daher der Name „Vögelehof")
  • In diesem Gebäude befindet sich die Werkstatt und das Büro bis heute
  • 1985 wird das bestehende Gebäude umgebaut und um eine moderne Lackierkabine
  • 1990 Michael Zimmermann jun. Beginnt die Lehre in der Firma Hans Zimmermann
  • Die Firma beschäftigt 3 Gesellen und 2 Auszubildende
  • 1996 bis 1998 Meisterschule in Stuttgart abschluss als Maler- und Lackierermeisterals staatlich geprüfter technischer Fachwirt Fachrichtung Farbe
  • 2000 Einstieg ins Unternehmen
  • 4 Gesellen 1 Auszubildender
  • 2003 Übernahme der Firma Wink in Burgau
  • 6 Gesellen 2 Auszubildende
  • 2005 Übernahme des Malerbetriebes durch Neugründung der Malerbetriebe Zimmermann GmbH
  • Ab 2006 bis zu 9 Gesellen und 3 Auszubildende